Triebwagen (Tw) 212 30.04.2017

Wg-Nr.
car no.
numer
Typ
class
typ
Baujahr
built
rok prod.
ausgem.
retired
kasacja
Bemerkungen
remarks
wyjaśnienie
212 KT4DM 1987 --- 1994 modernisiert | modernised
2017 in Hauptuntersuchung (HU)

KT4D 212 in neuen Hausfarben KT4D 212 in neuen Hausfarben
Mehrere KT4D erhielten 1990/91 neue Farbgebungen. Darunter war Wagen 212, dessen abgebildete Farbgebung Stadt und Verkehrsbetrieb so überzeugte, dass sie fortan alle Busse und Bahnen erhielten. Am 23. Juli 1992 hat das Fahrzeug die Endstelle ...
Tatra tram 212 in new corporate livery at Stadion terminus seen on July 23, 1992.

KT4D-Tw 216 und 212 in Markendorf 1994 KT4D-Tw 216 und 212 in Markendorf 1994
Zwei KT4D in Probefarbgebungen Anfang der Neunziger; links Tw 216 in blau-gelber Lackierung, rechts Tw 212 in einer anderen Experimentallackierung, die nach ihrer Modernisierung alle Tatrawagen erhielten, sofern sie nicht mit Totalreklame versehen ...
KT4D car 216 and 212 with new yellow/red livery in Januar 1994 at stop Markendorf.

Wagen 212 am Kräuterweg Wagen 212 am Kräuterweg
Ein ansehnliches Farbenspiel bietet sich am 2. November 2005 an der Haltestelle Kräuterweg, welche der KT4DM 212 soeben in Richtung Markendorf verlassen hat.
KT4DM 212 has just left Kräuterweg stop in November 2005.

Tatra- und Niederflurwagen in blau Tatra- und Niederflurwagen in blau
Ein örtliches Callcenter bewarben die beiden Wagen 212 und 303 ab März 2007. Beide Fahrzeuge begegneten sich am 20. März 2007 an der Endstation Europa-Universität.
KT4DM 212 and low floor tram 303 in fully ad livery waiting at Europa-Universität in March 2007.

Nachts im Betriebshof Nachts im Betriebshof
Im Betriebshof Neuberesinchen bot sich am 10. September 2009 ein letzter Blick auf die blaue Vollwerbung des Wagens 212, die er am nächsten Tag nach knapp zweieinhalb Jahren verlor. Das Fahrzeug vom Typ KT4D wurde im Herbst 1987 in Dienst gestellt ...
Last night in dark blue livery, KT4DM 212 in September 2009.

Mehr zum Thema

Weitere Bilder von diesem Fahrzeug finden Sie auf Ken Wegeners Seite zum » Triebwagen 212.